Veranstaltungen

01.01.2017 – 31.12.2017

Fortbildungskatalog für Personalqualifizierungen 2017 des PARITÄTISCHEN Schleswig-Holstein
mehr...

14.09.2017

Mitgliedschaft, die sich lohnt!
mehr...

13.01.2017 – 31.03.2017

GEGENÜBER - Malerei von Astrid Claus, Kiel
mehr...

15.02.2017 – 14.06.2017

Fit für die Tagespflege!
mehr...

17.02.2017 – 29.04.2017

Grenzgänge: Wie arbeiten wir mit schwerer in ihrer Entwicklung gestörten Menschen in Beratung, Betreuung und Therapie?, Kiel
mehr...

22.02.2017

Fachtagung zum Aufbau eines "Regionalen Netzwerkes zur Versorgung von traumatisierten Flüchtlingen im Kreis Herzogtum Lauenburg"
mehr...

Aktuelle Informationen

17.02.2017

Dokumentation der Fachtagung Aspekte der gelungenen Integration – Arbeit für Flüchtlinge in Schleswig-Holstein, 20. Januar 2017

Auf der Fachtagung „Aspekte der gelungenen Integration“ sind das Netzwerk „Mehr Land in Sicht! – Arbeit für Flüchtlinge in Schleswig-Holstein“ und das Regionale Berufsbildungszentrum Wirtschaft der Landeshauptstadt Kiel zusammen mit über 200 TagungsteilnehmerInnen der Frage nachgegangen: Wie kann die Integration von AsylbewerberInnen und Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt gelingen?
Eine Dokumentation der Veranstaltung am 20. Januar 2017 findet sich unter diesem Link bei youtube

mehr...

09.02.2017

Pressemitteilung des PARITÄTISCHEN Schleswig-Holstein vom 09.02.2017

Zur heutigen Anhörung im Bildungsausschuss zum Thema „Schulische Bildungskosten für Eltern und Schulträger“ (Drs. 18/4685) veröffentlicht der PARITÄTISCHE Schleswig-Holstein folgende Mitteilung:
Bildungsgerechtigkeit ist ein hohes Gut. Der Schulerfolg eines Kindes darf nicht durch den sozialen Status des Elternhauses vorbestimmt sein.

mehr...

31.01.2017

Einladung: Fachtagung zum Aufbau eines "Regionalen Netzwerkes zur Versorgung von traumatisierten Flüchtlingen im Kreis Herzogtum Lauenburg"

Der Kreis Herzogtum Lauenburg und der PARITÄTISCHE Schleswig-Holstein veranstalten eine Fachtagung zum Aufbau eines "Regionalen Netzwerkes zur Versorgung von traumatisierten Flüchtlingen im Kreis Herzogtum Lauenburg"

mehr...