Inklusion

Inklusion bedeutet, dass jeder Mensch leben, wohnen, arbeiten und feiern darf, wo er möchte. Dabei ist es egal, ob er bzw. sie eine Behinderung hat, aus einem anderen Land stammt, arm oder reich oder jung oder alt ist. Das hört sich ganz leicht an. Ist es aber leider nicht. Viele gesunde Erwachsene machen sich zum Beispiel Sorgen. um ihre behinderten Kinder und entscheiden darum sehr viel für sie. Ausländer können oft kein Deutsch, wenn sie nach Deutschland kommen. Darum wissen sie nicht, was sie alles dürfen und müssen das machen, was Ihnen von den Ämtern gesagt wird.

Das muss sich ändern. Jeder muss selbst über sein Leben bestimmen dürfen. In einer Welt in der es Inklusion gibt, leben alle Menschen zusammen und keiner ist mehr Wert als der andere.

Dadurch aber, dass z.B. Menschen mit Behinderungen alle zusammen in besonderen Heimen nur für sie leben oder Ausländer gerne in einem gleichen Stadtteil wohnen, wo sie unter sich sind, gibt es wenige Freundschaften mit den Gesunden oder Deutschen. Dadurch, dass sich die verschiedenen Menschen nicht kennen, haben sie Angst voreinander und sind unsicher, wie sie miteinander reden sollen.

Das muss sich ändern.

Alle sollten freundlich miteinander umgehen und voneinander lernen.

Außerdem bezahlen die Ämter heute immer noch für Behinderte meistens nur bestimmte Angebote von einer Einrichtung und nicht den Preis für einen normalen Sportverein oder eine eigene Wohnung. Darum müssen sich auch die Ämter verändern.

Wir möchten, dass sich alles was hier erklärt ist verändert. Darum sprechen wir viel mit den Politikern und Mitarbeitern in den Ämtern. Wir versuchen zu erreichen, dass die Menschen selbst bestimmen können, indem wir ihnen alles erklären, sie bei wichtigen Entscheidungen fragen, das Persönliche Budget mehr nutzen und Einrichtungen beraten, wie sie das alles erreichen können.

Wenn Sie selbst eine Beratung haben möchten, rufen Sie mich bitte an. Ich helfe Ihnen gerne!

Zeichnungen: Reinhild Kassing