Veranstaltungen

28.04.2017
Mit „PEP“ in den Berufsalltag, Kiel

Eine Veranstaltung des Vereins Frauennetzwerk zur Arbeitssituation mit der Referentin Bettina Reitinger, Dipl. Psychologin.

Es gibt viele kraftvolle Einladungen, sich im beruflichen Alltag schlecht und schlapp zu fühlen. Dabei prallen häufig äußere Arbeitsbedingungen auf innere Themen, wie zu wenig Selbstvertrauen, zu viele „Selbstwerträuber“ an Bord, die uns ins Ohr flüstern wie etwa: "Ich bin zu wenig oder zu viel dies und jenes… ".
Unangenehme Gefühle, innere Widerstände und somit entstehender Stress geben dabei dann noch den Rest.
PEP, Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie, nach Dr. Michael Bohne, ist mehr als eine Klopfakupressur und kann dabei helfen, die Selbstbeziehung durch Selbstakzeptanz zu verstärken und damit eine Verbesserung des Selbstwertgefühls zu erlangen. Diese vielseitige Technik, bei der man u.a. auf Akupunkturpunkte klopft, soll in dem Workshop kurz vorgestellt werden und dann dabei unterstützen, sich den o. g. Schwierigkeiten im Job mit Humor und Leichtigkeit zu nähern.

Referentin: Bettina Reitinger, Dipl. Psychologin
Termin: Fr 28.04.2017 14:00 – 19:00 Uhr
Kurs-Nr. 17-17
Ort: Frauennetzwerk, Walkerdamm 1, 24103 Kiel
Kosten: 60 €, ermäßigt 55€

Kontakt:

Frauennetzwerk zur Arbeitssituation
Walkerdamm 1
24103 Kiel
kontakt(at)frauennetzwerk-sh.de

zurück zur Übersicht